UARRR.org Bitte versteht mich als Angriff auf eure Person.

Wie man aus einer Mücke einen Elefanten macht

Hier die Mücke (oder auch: Flecken die ich ausversehen auf die unfassbar hässliche Tapete gemacht habe):

muecke.jpg

Read the rest of the entry →

2. July 2006

Die Affen sind los.

Was passiert nur? Plötzlich geht es Monkey-Island-technisch wirklich überall rund. Alle Leute in meiner Umgebung fangen an zu spielen. Es ist einfach wundebar. Ich stecke gerade mitten im zweiten Teil und habe noch eine Menge vor mir.

Fabu geht sogar einen Schritt weiter. Er fängt auch an zu spielen, aber nicht das Spiel sondern die Titelmelodie auf seiner nigelnagelneuen hölzernen Blockflöte. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt!

2. July 2006

Lokale Straßenkunst

Wie einige vielleicht wissen stehe ich Streetart und allen anderen illegalen Arten der Straßenverschönerung überaus positiv entgegen.

Das was hier allerdings bei uns im Dorf abgeht ist wirklich nicht mehr feierlich. Es scheint als haben ein paar grenzdebile Siebtklässler die Firma Edding und ihre gleichnamigen Stifte, wie auch unsere Bahnhofsunterführung entdeckt.

Vor einigen Jahren gab es darin einige ganz coole, echte Graffitis. Daraufhin wurde sie irgendwann weiß gestrichen. Dann war da unten ruhe. Für lange Zeit. Bis vor einem halben Jahr. Zuerst waren es nur kindische Parolen wie “Lasst euch nicht BRDigen.” die in einer der Vereinfachten Ausgangsschrift ähnlichen Krakelei an die Wände gebracht wurden. Dann wurden es mies gezeichnete Penise, Playboyhasen und sogar Gespräche. Diese sahen dann so aus: “Tokio Hotel und alle Fans sind scheiße!” “Tokio Hotel sind GOTT!!! Du und deine Mutter, alter!”

Diese zogen sich über mehrere Meter. Ganz interessant zu lesen, aber irgendwie echt hässlich.

Dann kamen die coolen Gangs. Vor kurzem erst die “Shit of Gang”-Gang. So nannten sie sich. Und schrieben ihren Namen überall hin. Von “taggen” kann man nicht sprechen. In Schrift und Form hätten diejenigen eine 4- bekommen.

Letzten Donnerstag war die Unterführung dann wieder “weiß”. Es ist das vierte Mal, dass sie in diesem halben Jahr gestrichen wurde und die verantwortlichen Firmen sehen wohl langsam ein, dass es keinen Sinn mehr macht sich Mühe zu geben. Es werden nur noch die bemalten Stellen lieblos mit weißer Farbe überpinselt und sich wieder vom Acker gemacht.

Heute fand ich dann an einer der, bis vor zwei Tagen noch wunderbar weißen, Wände mit rotem Wachsmalstift geschriebenen Tag von jemandem dessen Namen ich nicht lesen konnte. Es war zwar so unfassbar stylischer Hip-Hop-Tagger-Müll, aber sein “Einleitungssatz” brachte mich schon zum grinsen: “Ich bin BÄCK!”

Ist er das? Sollte man sich mit einem roten Stift die Mühe machen ihm seinen Fehler und den überflüssigen Anglizismus anzustreichen und eine Note drunterzusetzen? (Ein Satz, drei Wörter, zwei Fehler = Ungenügend)

Was mich allerdings interessiert ist, wie die Ausgangschrift-Kinder darauf reagieren. Ich bin gespannt!

1. July 2006

Hochsicherheitstrakt Monkey Island

Damals war es eine wunderbare Art Spiele zu sichern. Nicht wirklich sicher, aber irgendwie nett. Heute gibts da eher Probleme, weil die Papierschreiben vollkommen abgegrabbelt und kaum noch zu lesen sind. Wenn man sie überhaupt wiederfindet.

Für den Fall, oder für den Fall, dass man sich die Spiele tatsächlich illegal besorgt hat, gibt es folgende Seiten:

Monkey Island 1: Klick

Monkey Island 2: Klick

Das dritte ist glücklicherweise mit einem normalen CD-Kopierschutz geschützt. Das vierte wohl auch.

1. July 2006

Dieses Logo…

27062006(001).jpg

Also…

27062006.jpg

Kommt euch das nicht bekannt vor?

Bild 1.png

Also… Ähnlichkeiten gibts da schon. :zzz

30. June 2006

LeChuck und unsere Abenteuer auf Monkey Island

Wir haben es tatsächlich geschafft an etwas mehr als zwei Abenden Monkey Island 1 durchzuspielen. Für mich war es das erste Mal, für Lynn das zweite. Ihr erstes lag aber schon acht Jahre zurück.

Rückschließend kann ich sagen, dass ich somit leider süchtig geworden bin. Süchtig nach Piraten, süchtig nach richtig guten (oder so schlechten, dass sie schon wieder gut sind) Witzen, Süchtig nach Beleidigungsfechten und cleveren Rätseln. Süchtig nach Monkey Island.

Wie kann es auch anders sein? Ich habe eine Reise hinter mir, die einfach unbeschreiblich toll war. Es gab einen Haufen Bananen, einen Typen dessen Tatoo sprechen kann und eine Crew die sich lieber sonnt als mit mir meine Geliebte zu befreien.

In (naher) Zukunft werden noch die nächsten drei Monkey Island Teile gespielt. Natürlich auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad. Man will ja nichts verpassen.

Heil den Affen! Nieder mit LeChuck!

 
29. June 2006

Killerroboter

killerroboter.jpg

Der Name hat nicht viel zu sagen. Gebt mir einen besseren!

26. June 2006

Einmalige Auflage von 100 Exemplaren

EINMALIGE GELEGEN-

HEIT

In einer einmaligen limitierten Auflage von einhundert Stück, ist von nun an für den unschlagbaren Preis von nur 7€, ein Plakat folgender Leinwand käuflich erhältlich:

Guernica

Es wurde im Offsetverfahren auf 115g hochqualitatives Posterpapier in seidenmatt und A1 gedruckt. Hierbei handelt es sich um eine Neuauflage Picassos “Guernica”, ein Bild gegen den Krieg.

guernica final

Paraphrase nach Picassos “Guernica”, Original: Acryl a. Lwd, 60x80cm, 2006; Auflage: einmalig 100 Exemplare.

Bestellungen, Fragen und alles weitere an hello@uarrr.org.

Preis: 7€

zzgl. Porto + Verpackung, für alle die es sich nicht direkt bei mir abholen können.

Die Plakate werden von Hand nummeriert und signiert an den Käufer weitergegeben.

Update: Wieviele Plakate noch übrig sind und wer sich bald über eines Freuen darf ist ab jetzt unter

http://uarrr.org/subscribenten/

einzusehen.

Dank an: Peti Lukas

24. June 2006

Presse und Verkaufsstart

UPDATE! (4.7.06)

Ab morgen geht es richtig los. Der Verkauf startet. Es haben unglaublich viele Leute schon ein Poster vorbestellt und es kommt irgendwie auch unfassbar gut an. Heute haben beide lokalen Zeitungen über das Bild und den morgigen Verkauf in den großen Pausen berichtet.

Das heißt auch, dass die Leute die nicht aus Stadland/Nordenham kommen und denen das Bild zugeschickt werden muss ab morgen dann auf ihr Poster warten können. Natürlich werden die Poster erst losgeschickt wenn das Geld überwiesen wurde und auf meinem Konto angekommen ist.

Presse (klicken zum vergrößern):

kzw.jpg

nwz.jpg

23. June 2006