UARRR.org Bitte versteht mich als Angriff auf eure Person.

OFENSUPPE

Zutaten für ca. 4 Liter Suppe:

1 kg Gulasch (halb Rind, halb Schwein) klein schneiden 500 g Zwiebeln  klein schneiden 1 Dose Erbsen mit Saft 1 Dose Ananas oder Mandarinen mit Saft 1 Glas Tomatenpaprika mit Saft 1 Flasche Curryketchup 1 Flasche Chili-Sauce

Alle Zutaten der Reihe nach mit Saft in einen Topf schichten, den man gut im Backofen stellen kann. Nicht rühren!!!!!!!!! Zwiebeln ganz klein schneiden bzw. pürieren, damit sie gar und weich werden.

Im Backofen bei 200 Grad ca. 2 Stunden garen, anschließend umrühren.

2 1/2 Becher Sahne 1 Dose Champignons ohne Saft hinzufügen.

Guten Appetit.

Ein dickes DANKESCHÖN an Timos Mama. :five

8. March 2006

Es wird Geld gespart.

Ich brauche rund 3000€. Und zwar hierfür:

pompe bulli roman vw

(Romans Bulli. Hej!) :euphorie

Bald.

Natürlich verkauft Roman seinen Bulli nicht! Seiner ist hier nur als tadelloses Musterbeispiel genommen.

7. March 2006

Na, was weißt du so über David? Öffentlich ab Mittwoch.

Soweit ich weiß war das doch der Kerl, der in so einem Israelischen Krieg den gegnerischen Anführer Goliath mit einer Steinschleuder erlegt hat. Soweit ich weiß, haben sie ihn dann zu ihrem König gemacht. Ist alles schon länger her, die Steinschleudergeschichte noch aus der Grundschule und später wurde hin und wieder der Begriff “König David” in Reli erwähnt. Kann auch sein, dass da mehr war, aber Reli geht bei mir zum einen Ohr rein und zum Anderen raus. (PS: Katholisch)

Read the rest of the entry →

2. March 2006

Illegal.

:comeon

1. March 2006

Sekt oder Selters?

Ich komme gerade von der zweiten Runde OC-California. Genaugenommen bereue ich es ein bisschen. Lynn schrieb und ich war nicht da. :nee

Folgendes. Es war… nett. Das Sofa ist mit zwei Kissen gar nicht so schlimm und die Sendung gefällt mir immer mehr. Fast schäme ich mich dafür. Es sind sehr wenig abwertende Kommentare gefallen und teilweise hab ich sogar gespannt auf den Fernseher geschaut.

Viel mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen. Meine Nase blutete gerade eben. :zzz

Diese Überschrift hat übrigens rein gar nichts mit dem Inhalt des Beitrages zu tun.

PS: Jens ist doof.

25. February 2006

pompe nackt.

pompe nackt
24. February 2006

Ein Ziel in meinem Leben…

…ist es einmal mit den Zeugen Jehovas zu sprechen. Unglaublich witzig stelle ich es mir vor. Ich würde sie reden lassen, ab und an ein paar Kommentare ablassen und so tun als wäre ich interessiert. Am Ende würde ich ihnen sagen, dass das was sie da verkaufen wollen absoluter Schwachsinn ist und die Tür schließen. Oder so.

Sechzehn Jahre meines Lebens habe ich keine Zeugen Jehovas gesehen. Heute gehe ich aus der Tür um Einkäufe zu erledigen und sehe an der Tür unserer Nachbarn zwei wichtig aussehende Menschen. Geschäftsmenschen, denke ich mir und gehe weiter.

Beim Laden meiner Wahl angekommen, wir haben ja so eine riesige Auswahl, frage ich die Verkäuferin nach Druckbleistiftminen in anderen Härten als HB. Sie sagt, dass sie mir zwar keine anderen Härten anbieten kann, stattdessen aber verschiedene Dicken hat! :doh Ich verlasse also den Saftladen ohne etwas gekauft zu haben und mit einem Lächeln auf den Lippen und mache mich auf den Rückweg.

Bei uns in der Straße angekommen sehe ich, wie die Geschäftsleute vor einer anderen Tür unserer Straße stehen und klingeln. Vertreter denke ich mir und schließe unsere Tür auf.

Letztendlich stellte sich heraus, dass diese beiden Männer Zeugen Jehovas waren. :zzz Und wer hat die Tür geöffnet? Meine kleine Schwester! Sie ist gerade mal 12 und hatte schon die Möglichkeit mit ihnen zu sprechen.

Hoffentlich kommen sie nochmal wieder. Ich will doch auch. Eigentlich müsste ich mir für diesen Moment eine Kamera besorgen. Das wird ein großer Spass. Oder kann man die buchen? So für Samstagabende? :juhu

Am Wochenende wird der irre OC-California Marathon übrigens fortgesetzt! :rock Kommentare, kommentare!

23. February 2006

Das zweite Buch Mose – 2006

Aus Gründen bin ich sowieso gerade dabei das Buch zusammenzufassen, also kann ich es auch direkt hier machen.

Das zweite Buch Mose:

Kapitel 1-4 Wie alles anfing:

Dem Pharao von Ägypten wird alles zuviel. Er mag nicht, dass es so viele Israeliten gibt und beschließt daraufhin kurzerhand alle männlichen Neugeborenen von den Hebammen ertränken zu lassen. Ob das zu seiner Beliebtheit beitrug ist fraglich.

Eine Frau, gar nicht dumm, bekommt ein Kind und versteckt es daraufhin drei Monate. Sie merkt, dass es keinen Sinn mehr hat und bastelt ihrem Sohn ein Schiffchen in dem sie ihren drei Monate alten Säugling auf große Fahrt schickt. Da der kleine bisher recht wenig von Navigation und Schifffahr gehört hat, treibt er relativ ziellos auf dem Nil herum, bis ihn eine Tochter des Pharaos durch Zufall findet. Sie schickt eine Handlangerin um das Bündel aufzuheben und adoptiert und benennt das Kind. Sein Name ist Mose!

Macht nichts, Mose wächst also unter Ägyptern auf, fühlt sich aber als Hebräer. Da das nur zu Unstimmigkeiten führen kann, erschlägt er eines Tages einen Ägypter und verscharrt diesen. Dies bleibt natürlich nicht unentdeckt und er flüchtet aus dem Land, heiratet, lernt seinen Schwiegervater und eine Menge Ziegen kennen und trifft eines Tages auf einen brennenden, sprechenden, sich als Gott ausgebenden Busch. Dieser Busch sagt Mose, dass er zurück nach Ägypten gehen soll, die Israeliten befreien soll und seinen Bruder Aaron mitschleppen soll.

Optimistisch wie die beiden waren machen sie sich alsbald an die Sache.

Kapitel 5-13 Wer nicht hören will muss fühlen:

Gut erzogen, wie die beiden nunmal sind (wenn man von kleineren Delikten wie Ägyptermord absieht), fragen sie erstmal freundlich beim Pharao nach, ob er die Israeliten nicht gehen lassen wolle. Diesem ist gerade nicht danach, also greifen Moses und Aaron zu unfairen mitteln und petzen bei Gott. Gott, seineszeichens auch HERR oder Schöpfer, denkt sich 10 Plagen aus, die Ägypten nacheinander aufsuchen.

1. Das azurblaue Nilwasser wird zu Blut.

2. Überall Frösche.

3. Überall Mücken.

4. Überall Giraffen.

4. Überall Stechfliegen.

5. Das Vieh stirbt durch eine Seuche.

6. Menschen und Vieh bekommen Geschwüre. :sick

7. Hagel.

8. Überall Heuschrecken.

9. Drei Tage ist es zappenduster.

Der Pharao, ein Schelm wie er ist, lässt sich dadurch nicht beirren und will die Israeliten trotzdem behalten. Gott jedoch hat noch ein Ass im Ärmel:

10: TOD ALLER MÄNNLICHEN ERSTGEBORENEN DER ÄGYPTER. Dieses Argument reichte dem Pharao die Israeliten gehen zu lassen.

Kapitel 13-15 Auch riesige Wassermassen halten sie nicht auf:

Nachdem sie ihre sieben Sachen gepackt haben machen die Israeliten sich auf die Socken zum Roten Meer. Der Pharao vermisst die Israeliten und schickt sein freundliches Heer hinter sie her, sie sollen sie doch bitten umzukehren.

Naja, ich werde hier mal aufhören. :doh

20. February 2006

The Bride feat. Super Mario

Der beste Film der Welt und das beste Spiel der Welt sind fusioniert. Dabei heraus kam das hier:

The Bride feat. Super Mario :anbet

16. February 2006

Unglaublich beeindruckend…

… ist diese Form von Straßenverschönerung. Ich will auch, wer ist dabei? Das ist mein Ernst. Wer sich hier meldet ist kostentechnisch und mitkommerisch verpflichtet! :boss Hier klicken

// Ich mag diese Form von Posts eigentlich nicht, aber ich habe mich entschlossen, dass ich auch interessante Dinge zeigen werde.

15. February 2006